Die Rheinkraft - Name im Wandel der Zeit

Seit der Gründung unseres Vereins vor 100 Jahren, am 28. Juni 1914, mussten wir zwei Weltkriege überstehen, hatten die für den Vereinsfortbestand schwierigen Jahre von 1933 -1945 zu bewältigen, um dann nach 1945 zu der heutigen DJK Rheinkraft 1914 e.V. zu kommen.Im Laufe dieser 100 Jahre wurde der Vereinsname mehrfach aus politischen und anderen Gründen geändert. Die Hintergründe hierzu werden in dem lesenswerten Aufsatz „DJK Rheinkraft – darüber wüsste ich gern mehr“ beschrieben.

Die Vereinsnamen unserer Rheinkraft seit der Gründung im Jahre 1914:

1914 Jünglingskongregation

(lat.: kath. Vereinigung) an St. Dreikönigen Eine Gruppe von immerhin 76 jungen Männern hatte sich zusammen gefunden und am 28.Juni 1914 mit einer kirchlichen Aufnahmefeier in der Neusser Dreikönigenpfarre einen Verein gegründet.

1920 DJK-Rheinkraft

Überall in Deutschland wurden im Bereich der katholischen Kirchengemeinden sportliche Jugendgruppen gebildet. Aufgrund dieser Entwicklung wurde der DJK-Reichsverband in Würzburg gegründet. Daraufhin wurde der Vereinsname entsprechend angepasst.

1934 VfL-Rheinkraft

1934 wurde der Deutschen Jugendkraft durch ein Schreiben der damaligen Bezirksregierung jegliche sportliche Betätigung untersagt. Eine Weiterbetätigung wurde nur als Mitglied des Deutschen Fußballverbandes erlaubt. So kam es zu einer Trennung des damals schon stark angewachsenen Vereins. Ein Teil der Mitglieder hatte sich für den VfL- Rheinkraft entschieden. Die restlichen Mitglieder der verbotenen DJK-Rheinkraft zog eine nichtöffentliche Betätigung vor.

1948 VfL-Rheinkraft

Die Rheinkraft formierte sich nach dem Krieg wieder mit ihrem alten Namen. Fußball, Handball und Leichtathletik standen auf dem Programm.

1955 DJK Rheinkraft 1914 e.V.

Der heute noch gültige Vereinsname wurde auf der Jahreshauptversammlung 1955 beschlossen.